Camera in Motion

Ausstellung „Camera in Motion – von Chur nach Tirano“ von Rolf Sachs in der Leica Galerie Wetzlar

Am 22. Januar 2016 fand in der Leica Galerie Wetzlar die Vernissage zur Ausstellung „Camera in Motion: Von Chur nach Tirano“ statt. Diese zeigt bis zum 10. April 2016 großformatige Fotografien von Rolf Sachs. Das Projekt beinhaltet Momentaufnahmen der spektakulären Landschaft des zum UNESCO-Welterbe erklärten Streckennetzes Albula/ Bernina und beschäftigt sich in erster Linie mit dem Phänomen Zeit.

Mithilfe seiner Leica S Kamera lichtete Rolf Sachs innerhalb eines Jahres Landschaftselemente der Rhätischen Eisenbahnlinie aus dem Fenster eines fahrenden Zuges ab und erschuf dadurch beeindruckende Bilder. Die Fotografien schweben zwischen Abstraktion und Realität und zeichnen sich durch den Kontrast von anvisiertem Objekt und vorbeiziehender Landschaft aus, was ihnen eine starke malerische Komponente verleiht. Erst die Technik der Kamera erlaubt das Festhalten dieses vergänglichen Moments, der dem menschlichen Auge sonst verwehrt geblieben wäre.

Rolf Sachs wurde 1955 in Lausanne, Schweiz, geboren. Er studierte in England und den USA. Seit seiner frühesten Jugend von der ihn umgebenden Kunst inspiriert, wurde er in den späten achtziger Jahren selbst zum Künstler. Seine Tätigkeit umfasst Fotografie, Skulptur, Set-Design und Installation.

 Weiter Informationen finden Sie unter: http://www.rolfsachs.com/photography/camera_in_motion

2016-07-15T14:36:29+00:00 31. Januar 2016|Categories: News|Tags: , , , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar