Zeigt her eure Fotos!
Nur noch bis 15. März läuft der Deutsche Jugendfotopreis. Auf die Gewinner warten 13.000 Euro und eine große Ausstellung auf der photokina.

Letzter Aufruf zum Deutschen Jugendfotopreis 2016: Wer bei dem renommierten Fotocontest dabei sein möchte, hat dafür noch bis zum 15. März Zeit. Gefragt sind Fotos zu allen Themen sowie zum Jahresthema „Sound in Sicht“. Insgesamt werden 50 Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro vergeben. Der Wettbewerb richtet sich an alle bis 25 Jahre. Die Teilnahme-Infos gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Die von Bundesministerin Manuela Schwesig berufene Fachjury und das Wettbewerbsteam freuen sich auf neue, starke Bilder. „Uns interessiert das ganze Spektrum der jungen Fotografie: Überraschendes aus dem Alltag, künstlerische Arbeiten, Reportagen, Experimente oder auch originelle Selfies“, so Projektleiter Jan Schmolling.

© Julia Skopnik, Deutscher Jugendfotopreis 2014 Titel: das Talent, meinen Kopf zu verlieren

© Julia Skopnik, Deutscher Jugendfotopreis 2014 Titel: das Talent, meinen Kopf zu verlieren

Vielfältige Umsetzung ist erwünscht: Es kann sich um Einzelfotos, Serien, Collagen oder Fotobücher handeln. Bewertet werden die Einsendungen in vier Altersgruppen (bis 10, 11-15, 16-20, 21-25 Jahre). Das Jahresthema „Sound in Sicht“ bietet die Möglichkeit, Musik und Klänge fotografisch sichtbar zu machen.
Der Fotowettbewerb wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend veranstaltet. Zu den Förderern zählt der Photoindustrie-Verband, der die besten Gruppenarbeiten auszeichnet. Alle prämierten Bilder werden in Köln auf der photokina ausgestellt.

© Tanja Tuyet Minh Dao, Deutscher Jugendfotopreis 2012 Titel: Gravity doesn´t stop me!

Tanja Tuyet Minh Dao, Deutscher Jugendfotopreis 2012
Titel: Gravity doesn´t stop me!

© Jens Becker, Deutscher Jugendfotopreis 2010 Titel: diablos da la noche

© Jens Becker, Deutscher Jugendfotopreis 2010
Titel: diablos da la noche

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Merken

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *