Barcelona und Bilbao mit Nicolas van Ryk

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van Ryk 2017-01-12T14:49:21+00:00

Ob Architektur-, Street-, Reportage- oder Panorama-Fotografie – Barcelona und Bilbao haben für Fotografen einiges zu bieten. Fangen Sie die spanische Lebenslust in Ihren Fotos ein.

VON DRAGANA MIMIĆ

Jetzt buchen

 

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykDie beiden spanischen Städte Barcelona und Bilbao sind Ziel der Fotoreise im Juli. In den Straßen spürt man förmlich das pulsierende Leben, die Kreativität der Bewohner und die Gastfreundschaft Spaniens. „Das sieht der Besucher an den prächtigen Gebäuden etwa von Gaudí und am Selbstbewusstsein der Bewohner. Hier wird gelebt und genossen. Das gilt es mit der Kamera einzufangen“, wie uns der begleitende Fotograf und Journalist Nicolas van Ryk verrät. Barcelona zählt zweifellos zu den bedeutendsten kulturellen Metropolen Europas. Unzählige Sehenswürdigkeiten, Bauwerke verschiedenster Stilrichtungen, eine einmalige Themenvielfalt der Museen oder zum Verweilen einladende, idyllische Parkanlagen und Plätze – insbesondere für Fotografen und Kulturbegeisterte bietet die Stadt mannigfaltige Attraktionen. Bilbao ist die größte und wichtigste Industrie- und Hafenstadt im spanischen Baskenland. War sie Mitte der 1990er Jahre noch eine eher trostlose, graue Stadt, hat sie sich in den letzten Jahren zu einer sehens- und lebenswerten Stadt gemausert. Nicht zuletzt aufgrund des sagenhaften Guggenheim- Museums, das selbstverständlich auch zu einem Fotomotiv der Reise gehört.

Barcelona – hier pulsiert das Leben

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykBarcelona blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück, die im Rahmen einer professionell geführten Stadtrundfahrt näher beleuchtet wird. Ganz besonders die Architektur der Stadt fasziniert immer wieder aufs Neue und begeistert ausnahmslos jeden Fotografen. Einen großen Teil dazu beigetragen hat der spanische Architekt Antoni Gaudí, der durch seinen eigenwilligen Stil von runden, organisch wirkenden Formen das Stadtbild geprägt hat. Zu den herausragenden Bauwerken gehört die Sagrada Familia, eine römisch-katholische Basilika. Bis heute unvollendet, soll sie bis zum Jahre 2026, dem 100. Todestag des Architekten, fertiggestellt werden. Wie alle Kirchen mit sehr langer Bauzeit, verbindet die Sagrada Familia verschiedenste Architekturstile. Konzipiert und entworfen wurde sie vom Vorgänger Gaudís im neukatalanischen Stil, einer Variante der Neugotik. Gaudí entwickelte im Folgenden das Konzept im Stil des Modernisme weiter. Doch nicht nur die prunkvollen Schaufassaden, die aufwendig gestalteten Türme und die bis zu sieben Meter hohen Torbögen, werden die Fotografen begeistern. Versuchen Sie mithilfe eines Weitwinkelobjektives große Teile der Basilika aufs Bild zu bannen. Und auch Detailaufnahmen mit einem Teleobjektiv können richtig spannend wirken. Achten Sie hierbei auf die Bildkomposition. „Im Prinzip reichen auf dieser Fotoreise Objektive, die den Brennweitenbereich von 14-70 mm abdecken, vollkommen aus. Eine Makrofunktion kann von Vorteil sein“, gibt van Ryk den Fotobegeisterten als Tipp mit, „außerdem empfehle ich ein Blitzgerät, einen Pol– und Grauverlaufsfilter und ein möglichst leichtes Stativ einzupacken. Aushelfen kann ich gerne jederzeit, ich werde meine Olympus-Ausrüstung dabei haben.“

 

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykFOTOTIPPS: IM INNEREN DER SAGRADA FAMILIA

Der Innenraum der Basilika mit einer Gewölbehöhe von bis zu 75 Metern, getragen von steinernen Säulen, die an Bäume mit Blätterdach erinnern oder die kunterbunten Glasmalereien auf den Fenstern, die zauberhafte Lichtspiele hervorbringen, bieten eine unendliche Fülle von ganz besonderen Fotomotiven. Leider sind innerhalb der Sagrada Familia keine Stative erlaubt. Deshalb sollten Sie folgende Foto-Tipps beherzigen:
– Fotografieren Sie im manuellen Modus
– Passen Sie den ISO-Wert an (etwa ISO 800 bis ISO 2.500)
– Arbeiten Sie mit einem lichtstarken Objektiv und Offenblende
– Stellen Sie die Belichtungszeit so ein, dass Sie aus der Hand verwacklungsfreie Bilder erhalten
– Spielen Sie mit der Perspektive und Bildausschnitt, Quer- und Hochformat

 

Dachperspektiven

Und auch der von Gaudí entworfene Park Güell wird eine Station auf der Entdeckungstour Barcelonas sein. Über der Stadt gelegen, bietet er einen herrlichen Ausblick auf die Dächer Barcelonas bis der Horizont ins Mittelmeer übergeht. Und van Ryk fügt noch geheimnisvoll hinzu: „In Barcelona kann man wunderschöne Bilder von oben machen. Deshalb wird das nicht die einzige Dachperspektive auf unserer Reise sein.“ Ursprünglich als Gartenstadt geplant, achtete Gaudí beim Park Güell auf umweltgerechtes Bauen: Er verzichtet auf Erdbewegungen und passte seine Pläne dem hügeligen Terrain an. Dabei verwendete er Stützmauern und Terrassen, die sich durch ihre organischen Formen einzigartig in das Gelände einfügen. Und auch das Baumaterial fand der Baumeister auf dem Gelände selbst. Für die vielen Mosaike verwendete er Abfälle einer nahegelegenen Keramikfabrik. Makroliebhaber werden hier mit Sicherheit Ihr Makroobjektiv einsetzen und neben den kunterbunten Mosaiken auch die eine oder andere Blütenpracht in den Fokus setzen.

Den Mittelpunkt des Parks bildet La Plaça, ein großer Terrassenplatz in Form eines Ovals. Seine Begrenzung ist wellenförmig, rund 110 Meter lang und dient zugleich als Sitzgelegenheit. Diese ist mit kleinsten Keramikteilchen überzogen, die abstrakte Motive, aber auch figurative Elemente, darstellen. Hier kann auch der Polfilter, den van Ryk empfiehlt, mit auf Fotoreise zu nehmen, zum Einsatz kommen. Denn Sie erzeugen besonders satte Farben im blauen Himmel und in der grünen Pflanzenwelt.

TIPP: La Plaça ist prädestiniert für ein herrliches Stadtpanorama, nehmen Sie unbedingt Ihr Stativ und einen Polfilter mit.

Erweitern Sie Ihren (fotografischen) Horizont

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykIn der Altstadt Barcelonas finden sich Cafés und Plätze überall um die Kathedrale herum. Entlang der Rambla, der fast 1,5 Kilometer langen Promenade, die das Zentrum mit dem Hafen Barcelonas und das Altstadtviertel Barri Gòtic und El Raval verbindet, finden sich jede Menge weitere Fotomotive. Street-Fotografie, Architekturaufnahmen und Stadtansichten bei Available-Light werden an dieser Stelle einen fotografischen Schwerpunkt bilden. Trainieren Sie hierbei Ihr fotografisches Auge, entdecken Sie hinreißende Details in den Häuserfassaden oder lehnen Sie sich zurück und lassen das Menschengewusel um Sie herum wirken. So können Sie authentische, klassische Reportage- Aufnahmen der Bewohner der Stadt mit Ihrer Kamera einfangen – ein Steckenpferd des begleitenden Fotografen van Ryk. Fotografieren Sie zum Beispiel das geschäftige Treiben in der weltberühmten, ganz aus Glas und Stahl gebauten Markthalle, Mercat de la Boqueria, die sich ebenfalls an der Rambla befindet. „Gute Bilder gibt es nur mit viel Geduld, Beharrlichkeit, Willen, Kopfarbeit und technischem Beherrschen“, weiß Nicolas von Ryk aus eigener Erfahrung zu berichten und möchte das auch mithilfe zahlreicher Profi-Tipps zu allen Fotogenres an seine „Lehrlinge“ weitergeben. „Gerne machen wir auch Bildbesprechungen am Abend – aber erst nach einem schönen Abendessen“, fügt er verschmitzt hinzu.

Am Plaça de Catalunya, von den Einwohnern als Zentrum der Stadt betrachtet, finden sich repräsentative, majestätische Bauwerke im neoklassizistischen Stil, die früher traditionell Banken beherbergten. Am dritten Tag der Reise werden einzeln oder in kleinen Gruppen unter Anleitung des Fotografen Nicolas van Ryk verschiedene Aufgaben zu bewältigen sein, die Ihren fotografischen Horizont garantiert erweitern. Lassen Sie sich überraschen. Abends steht außerdem eine Rundfahrt bei Nacht auf dem Programm. Genießen Sie fantastische Ausblicke auf die imposante Stadt, bevor es am nächsten Tag weiter nach Bilbao geht.

TIPP: Packen Sie nur das Notwendigste in Ihre Fototasche und kleiden Sie sich auf den Tagestouren luftig und bequem.

Bilbao– vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykAls größte Stadt der Autonomen Gemeinschaft Baskenland, bewältigte Bilbao ab den 1970er Jahren während des industriellen Niedergangs eine schwere wirtschaftliche Krise, die sich in der ganzen Region bemerkbar gemacht hatte. Seit Anfang der 1990er diversifizierte die Stadt ihre Aktivitäten und fand neuen Aufschwung, mitunter auch getragen durch den Bau des Guggenheim-Museums. Daher bekam der Boom auch den Namen Bilbao- oder Guggenheim- Effekt. Mittlerweile hat die Stadt noch viele weitere sehenswerte Museen und Bauten zu bieten. Im Zuge der Stadtrundfahrt, am vierten Tag der Reise, können Sie sich einen Überblick verschaffen. Ein Highlight wird sicherlich der Besuch des Guggenheim- Museums sein, das von innen und außen aus den verschiedensten Perspektiven belichtet wird. So können Sie von der nahegelegenen Brücke aus das Museum im Mischlicht fotografieren. Nicolas van Ryk wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, damit Sie diese Herausforderung meistern. Der spektakuläre Museumsbau aus Titan, Glas und Kalkstein ist eines der wichtigsten Beispiele avantgardistischer Architektur des 20. Jahrhunderts weltweit. Selbstverständlich wird die Reisegruppe auch die Ausstellungen des Museums erkunden können. Schwerpunkte der Sammlung sind moderne sowie zeitgenössische Kunst und Installationen von Künstlern aus aller Welt.

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykVom Aussichtpunkt Mirador de Artxanda aus können Sie einen Blick über die Stadt werfen. Hier drängt sich geradezu eine weitläufige Panoramaaufnahme auf. Eine weitere Attraktion ist die älteste Schwebefähre der Welt (Puente de Vizcaya), die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie wurde bereits 1893 eingeweiht und verbindet die zur Agglomeration von Bilbao gehörenden Orte Portugalete und Getxo. Einen Abstecher wert ist auch die mittelalterliche Catedral de Santiago im Zentrum der Stadt. Die 1819 zur Basilica minor erhobene gotische Kirche geht auf eine Pilgerkirche an der Küstenroute des Jakobswegs zurück. Überhaupt zeugt die Innenstadt von einer architektonisch interessanten Mischung von Alt- und Neubauten verschiedener Stilrichtungen. Abschließend gehen Sie gemeinsam auf Pintxos Tour in der Altstadt Bilbaos. Hier besuchen Sie kleine Bars bei denen zum Getränk kleine, landestypische Köstlichkeiten gereicht werden. Ein krönender Abschluss einer interessanten, lehrreichen und mit Sicherheit unvergesslichen Fotoreise.

Unser Tipp für Alleinreisende:

Auch Alleinreisende können in den Genuss eines Doppelzimmers kommen und sich so den Einzelzimmerzuschlag sparen. Buchen Sie einfach ein halbes Doppelzimmer, wir teilen Ihnen dann einen geeigneten Zimmerpartner des gleichen Geschlechts zu. Wenn beide einverstanden sind, geben wir die Kontaktdaten weiter, damit Sie sich bereits vor der Reise kennenlernen können.

 

 

Barcelona und Bilbao mit Nicolas van RykBARCELONA/BILBAO – DIE HIGHLIGHTS DER REISE

7-tägige Reise durch die zwei spannendsten Städte Spaniens, 02.-08. Juli 2015, ab 1.599,- € p.P./DZ (320,- € Einzelzimmerzuschlag), Max. 15 Personen, ab/an Frankfurt mit Lufthansa, Zug zum Flug und 6 Übernachtungen mit Frühstück in 4-Sterne Hotels, Stadtführungen, Eintrittskarte Sagrada Familia und Guggenheim Museum und Park Güell inklusive, Pintxotour in Bilbao

Tag 1 Barcelona

Nach Ankunft im 4-Sterne Hotel Pestana Arena und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung, lernen Sie den Fotografen Nicolas van Ryk kennen. Machen Sie einen ersten Spaziergang durch die Stadt und lassen sie die Eindrücke auf sich wirken.

Tag 2 Barcelona

Der Tag beginnt mit einer geführten Stadtrundfahrt zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Erste Anlaufstelle werden die berühmten Bauwerke von Gaudí sein: die Sagrada Familia und der Park Güell. Für den Nachmittag erwartet Sie im Hotel ein Foto-Workshop.

Tag 3 Barcelona

Barcelona im Fokus: Heute wird die Stadt fotografisch festgehalten. Einzeln oder in kleinen Gruppen unter Anleitung von Nicolas van Ryk gibt es verschiedene Aufgaben zu bewältigen, die Ihren fotografischen Horizont erweitern. Abends steht eine Rundfahrt bei Nacht auf dem Programm (begleitet von einer deutschsprachigen, örtlichen Reiseleitung).

Tag 4 Barcelona – Bilbao

Sie fliegen von Barcelona nach Bilbao. Dort wird Ihnen die größte Stadt und zugleich wichtigstes Handels- und Industriezentrum des Baskenlandes im Rahmen einer Stadtrundfahrt vorgestellt. Sie übernachten im 4-Sterne Hotel Holiday Inn Bilbao.

Tag 5 Bilbao

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Guggenheim-Museums. Das moderne Wahrzeichen Bilbaos werden Sie von allen Seiten fotografisch erkunden und in Szene setzen. Natürlich besucht die Gruppe auch die Ausstellungen.

Tag 6 Bilbao

Genießen Sie vom Mirador de Artxanda einen atemberaubenden Blick über Bilbao. Zum Abschied unternehmen Sie am Abend eine Pintxostour (kleine Speisen, die in Bars zum Getränk gereicht werden. Enthalten sind je 2 Pintxos in 3 Bars + je 1 Getränk).

Tag 7 Bilbao

Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

NICOLAS VON RYK

NICOLAS VON RYKDer begleitende Fotograf Nikolas von Ryk kann eine Menge fotografisches Know-how vorweisen: Als Mitglied von Deutschlands ältester Fotoagentur Visum und der Deutschen Gesellschaft für Photographie ist er außerdem bei Olympus als einer von weltweit 30 Top-Photographer gelistet.Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen die Landschafts-, Makro-, Mischlicht- sowie Reportage-Fotografie. Im Rahmen seiner Arbeit hat er bisher 51 Länder und 213 Weltkulturerbestätten auf allen fünf Kontinenten besucht und fotografiert. Dabei liegen bei ihm insbesondere die Länder Spanien, Portugal, Südafrika und Israel im Fokus.

www.nicolas-van-ryk.de
www.luchslicht.de

Für ausführliche Informationen besuchen Sie www.pictures-magazin.de/fotoreisen oder rufen Sie die TOUR VITAL-Servicehotline (täglich 8-22 Uhr) unter 0221 22289550 an.

Reise-Nummer: BCNG04A

Reiseveranstalter: TOUR VITAL Touristik GmbH, Kaltenbornweg 6, 50679 Köln Änderungen vorbehalten, maßgeblich sind die Reisebestätigung und die AGB der TOUR VITAL Touristik GmbH (Einsicht möglich unter www.tourvital.de/agb; auf Wunsch Zusendung der AGB vor Buchungsabschluss). Nach Erhalt der Reisebestätigung und des Reisepreis-Sicherungsscheins wird eine Anzahlung von 20 % auf den Reisepreis fällig. Restzahlung 30 Tage vor Reiseantritt, danach erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen.