Fotoreise Zermatt – mit Jorge und Kristof

Fotoreise Zermatt – mit Jorge und Kristof 2017-01-12T14:49:20+00:00

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

Egal ob Landschafts- oder Nachtfotografie – die Schweizer Alpen bieten eine unvergessliche Bergkulisse. In Begleitung mit den Foto-Profis Jorge und Kristof fangen Sie garantiert die Bergfotos Ihres Lebens ein.

VON DRAGANA MIMIC
© ALLE FOTOS JORGE
Jorge und Kristof sind nicht nur einfach die Assistenten von Calvin Hollywood, sondern haben auch selbst fotografisch und im Bildbearbeitungsbereich so einiges auf dem Kasten. Gemeinsam bieten die leidenschaftlichen Profis nun die Fotoreise ins schweizerische Zermatt an und laden Fotobegeisterte in die Heimat von Jorge ein. Selbstverständlich kennt der Fotograf dort als Lokalmatador auch jeden einzelnen Stein und wird den Teilnehmern auch abseits der bekannten Foto-Hot-Spots einige Geheimtipps verraten. „Die Schweizer Alpen sind atemberaubend schön“, schwärmt Jorge, „und gerade in Zermatt ist man inmitten von 38 Viertausendern. Es ist ein Panorama, das man gesehen haben muss.“ Wer die Jungs ein wenig kennt und beispielsweise über Facebook und Co. verfolgt, der weiß, dass die beiden auch so, unabhängig der geplanten Foto-Stops und des abwechslungsreichen Programms in der unvergleichlichen Natur der Schweizer Alpen, für einige Überraschungen gut sind. Sie dürfen sich also auf lehrreiche, abwechslungsreiche und humorvolle Tage und Nächte in den Bergen freuen.

Die Anreise nach Zermatt erfolgt auf eigene Faust. Für alle, die aus Deutschland anreisen, bieten die Fotografen an, sich in Schwetzingen am Studio zu treffen und von dort aus Fahrgemeinschaften zu bilden. Da Zermatt autofrei ist, wird das Fahrzeug in Täsch abgestellt (kalkulieren Sie etwa 80 Euro Parkplatzgebühren ein) und von dort aus mit dem Zug nach Zermatt weitergefahren (etwa 15 Euro für die Hin- und Rückfahrt). Gegen 14 Uhr mittags sollten alle Teilnehmer im gemütlichen Hotel Best Western Butterfly angekommen sein, wo sich nach kurzer Verschnaufpause alle beim gemeinsamen Abendessen kennenlernen und auf das bevorstehende Abenteuer einstimmen können.

Da das Programm der Fotoreise abhängig von der Witterung ist, wird die Fototruppe relativ spontan reagieren und sich den örtlichen Gegebenheiten anpassen. Einen Plan haben Jorge und Kristof trotzdem erarbeitet: So stehen neben Wanderungen im Sunegga- und Gornergratgebiet zu Seen, Aussichtsplattformen, Hütten und Gletschern, die für die schönsten Landschaftsaufnahmen bereitstehen, auch eine Übernachtung in den Bergen auf der Liste – Sternenfotografie sowie Sonnenauf- und Sonnenuntergang inklusive. Doch gehen wir der Reihe nach durch die geplanten Destinationen.

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

 

Fulminante Spiegelungen in Bergseen

Auf dem Riffelberg, dem Gebiet Gornergrat zugehörig, ist man in 2.582 Metern Höhe mit der alpinen Bergwelt fast auf Tuchfühlung. Und das nicht nur mit dem Matterhorn, sondern auch mit weiteren Viertausendern, die einen rundherum umgeben. Ein fantastischer Ausblick mit unvergesslichem Bergpanorama. Der Riffelsee liegt etwas abseits der großen Wanderwege von Zermatt. Der Blick auf das in dieser Gegend immer präsente Matterhorn, den Berg der Berge, der alleine am Horizont steht, ist vom See aus überwältigend. Windstille und damit eine glatte Wasseroberfläche herrscht vor allem sehr früh am Morgen und am späten Abend und bietet damit ideale Bedingungen für Spiegelungen, die man fotografisch in Szene setzen kann – das Matterhorn in doppelter Ausführung sozusagen. Doch auch der Stellisee (2.537 Meter), etwas weiter nördlich in den Walliser Alpen gelegen, steht diesem Anblick in nichts nach, ist er doch nicht ohne Grund der prominenteste Bergsee von Zermatt. Fotos der klaren Matterhorn-Spiegelungen gehen immer wieder um die Welt. Besonders beeindruckend ist die Szenerie bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Mit Stativ bewaffnet, lassen sich neben dem schon fast übernatürlich schön wirkenden Bergmotiv bei bodennaher Perspektive und längerer Belichtungszeit auch noch die vorbeiziehenden Wolken betonen.

Nachtfotografie unter idealen Bedingungen

In den Waliser Alpen werden Jorge und Kristof auf rund 2.618 Metern die Teilnehmer unter anderem dazu anleiten, den perfekten Sonnenuntergang einzufangen. Doch das ist längst nicht alles: Einsam und abgelegen, bekommen die Fotografen hier mitten in den Bergen außerdem die perfekten Voraussetzungen für die Nachtfotografie geboten. Da keinerlei Lichtverschmutzung die Atmosphäre erhellt, können sogar Aufnahmen der Milchstraße gemacht werden. Eine Gelegenheit, die man als Fotograf nur selten bekommt, und dann auch noch unter fachmännischer Anleitung… Schließlich zählt Jorge die Nachtfotografie zu seinen Steckenpferden. „Die aufgenommenen Fotos werden außerdem von uns direkt vor Ort kontrolliert und wir geben den Fotografen konkrete Tipps an die Hand, die sofort umgesetzt werden können. So möchten wir sicherstellen, dass jeder Teilnehmer von jedem einzelnen Foto-Spot mindestens ein cooles Bild mit nach Hause nehmen kann“, erzählt Jorge. Und weiter: „Außerdem gibt es zu jedem Bootcamp eine Picdrop-Galerie, in der jeder Teilnehmer seine Fotos hochladen kann. Das hat sich bewährt, denn hier können sich die Teilnehmer auch gegenseitig Lob aussprechen, Kritik einholen und betrachten, wie die anderen eventuell gleiche Motive anders fotografiert und umgesetzt haben.“

 

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

 

Kleines Matterhorn

Und es wird auch noch höher hinauf gehen: Denn eine Fahrt mit der Luftseilbahn von Zermatt auf das kleine Matterhorn (3.883 Meter) darf bei dieser Fotoreise natürlich auf keinen Fall fehlen. Die höchstgelegene Bergstation Europas wird die Fotografen mit dem Gipfellift zur Aussichtsplattform mit 360°-Panoramasicht bringen – und mit einem atemberaubenden Ausblick auf die insgesamt 38 Italienischen, Französischen und Schweizer Alpenriesen begeistern. Vom kleinen Matterhorn aus starten viele Alpinisten und Wanderer in Begleitung von Bergführern, um in 2,5 Stunden Aufstieg über das ewige Eis ihren ersten 4000er, das Breithorn (4.164 m), zu bezwingen. Bei gutem Wetter ist die Weitsicht von der Aussichtsplattform aus so gut, dass man sogar das Mittelmeer zu sehen glaubt. Der Mont Blanc (4.810 m) in Frankreich, höchster Berg der Alpen, scheint außerdem zum Greifen nah. Und oft ist auch der Gipfel des Gran Paradiso (4.061 m), der höchste Berg Italiens, zu sehen. Selbst das Matterhorn erscheint von hier aus in einem anderen Gewand – nur von hier sieht man so viel von der Südwand des Berges. Und auch die Gletscherhöhle, 15 Meter unter der Erdoberfläche, wird unvergessen bleiben. So faszinieren etwa funkelnde Eiskristalle und schillernde Eisskulpturen nicht nur die Fotografen.

 

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

 

Ab gehts in die Gornerschlucht

Der Gornergrat ist ein Berggrat auf einer Höhe von 3.135 Metern über dem Meeresspiegel. Er befindet sich rund drei Kilometer östlich von Zermatt zwischen dem Gornergletscher und dem Findelgletscher. Vom Gornetgrat aus hat man eine Sicht auf mehr als 20 Viertausender, darunter den Monte Rosa, das Matterhorn und den Liskamm. Außerdem ist auch der Sonnenuntergang von diesem Standort aus ein absolutes Faszinosum und erstrahlt in den schimmerndsten Farben, die die Fotografen mit ihren Kameras ins rechte Licht rücken können. Hier wird die Gruppe außerdem die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen und können natürlich auch wieder der Nachtfotografie frönen.

Unweit von Zermatt befindet sich außerdem die Gornerschlucht. Das Wasser der Gornervispe wäscht seit der letzten Eiszeit die Schlucht immer weiter aus, die sich durch bizarre Formen und spektakuläre Wasserfälle auszeichnet. Das Gestein, der grünliche Serpentinit, ist rund 220 Millionen Jahre alt, und lässt bei bestimmten Lichtverhältnissen, vorzugsweise am späten Nachmittag, das Wasser in Türkisblau leuchten. Die Gruppe wird diese Schlucht im Rahmen einer Klettertour nicht nur fotografisch erkunden, sondern auch die Muskeln spielen lassen.

Das hört sich alles recht sportlich an und doch versichern uns Jorge und Kristof, dass „die Teilnehmer nicht besonders sportlich sein müssen. Erfahrung mit längeren Wanderungen und etwas Kondition sind aber von Vorteil. Wir werden keine extremen Bergtouren unternehmen. Viel wichtiger ist der Spaß an der Sache, der Austausch mit Gleichgesinnten und die Möglichkeit, sich weiterzubilden“, erläutert Jorge. Und Kristof fügt auf unsere Nachfrage noch hinzu: „Einen Schlafsack wird keiner benötigen. Aber festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sollten unbedingt mitgebracht werden. Und auch ein paar Snacks auf den Tagetouren sollten im Rucksack nicht fehlen. Einen Feuerstein und Bear Gryll´s Messer wird der Jorge dabeihaben.“

 

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

 

Die Bildoptimierung folgt am Schluss

Am sechsten und letzten Tag der Fotoreise werden alle Bilder gesichtet und optimiert. Daher ist ein mitgebrachter Laptop mit installiertem Photoshop hier von Vorteil, aber nicht unbedingt Voraussetzung. Im Mittelpunkt soll die sogenannte „Power of RAW“ stehen, die schnelle und effektive Bildoptimierung der RAW-Dateien. Neben nützlichen Tipps und Tricks in Photoshop, wird auch die Bildoptimierung für den Druck vermittelt. Einen Ausdruck seines besten Bildes in DIN A2 bekommt jeder Teilnehmer on Top geschenkt. So erhalten alle Teilnehmer ein rundes Gesamtpaket von der ersten Aufnahme bis zur finalen Bildbearbeitung und einem professionellen Druck.

 

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

 

 

DIE RAHMENDATEN

Fotoreise Zermatt
13. bis 18. Juni 2016 1499 Euro bei Unterbringung im DZ, Einzelzimmerzuschlag 150 Euro
Inklusivleistungen pro Person:

  • 4 Übernachtungen im gemütlichen 3 Sterne Hotel Best Western Hotel Butterfly im halben Doppelzimmer, inklusive Finnischer- und Infrarot Sauna sowie Dampfbad
  • 1 Übernachtung in den Bergen
  • Halbpension
  • Alle Ausflüge, Wanderungen, Fahrten mit den Bergbahnen, etc.
  • Photoshop-Workshop
  • Begleitung durch Jorge und Kristof
  • Typisches Schweizer Abschiedsessen

Nicht im Reisepreis enthalten:
Anreise mit eigenem PKW und Zug

Kontakt und Buchung: fotoreisen@tourvital.de oder telefonisch unter: 0221 – 222 89 197
Bitte bei Buchung angeben: Agentur-Nr. 20143

Reiseveranstalter: TOUR VITAL Touristik GmbH, Kaltenbornweg 6, 50679 Köln
Änderungen vorbehalten, maßgeblich sind die Reisebestätigung und die AGB der TOUR VITAL Touristik GmbH (Einsicht möglich unter www.tourvital.de/agb; auf Wunsch Zusendung der AGB vor Buchungsabschluss). Nach Erhalt der Reisebestätigung und des Reisepreis- Sicherungsscheins wird eine Anzahlung von 20 % auf den Reisepreis fällig. Restzahlung 30 Tage vor Reiseantritt, danach erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen.

 

Fotoreise Zermatt - mit Jorge und Kristof

 

KRISTOFKRISTOF

Die Leidenschaft für das Reisen hat Kristof bereits vor vielen Jahren zum Fotografieren gebracht. Anfangs noch mit einer kleinen Kompakten ausgestattet, zog er bald mit einer Spiegelreflexkamera los und sammelte Eindrücke aus über 35 verschiedenen Ländern. Seine umfassenden Photoshop-Kenntnisse ermöglichen ihm zudem, aus schwierigen Situationen und manchmal nicht optimalen Voraussetzungen noch das Beste herauszuholen. Durch die Anstellung 2014 bei Calvin Hollywood, hat er nun die Möglichkeit, seine Erfahrung und sein Wissen als Trainer weiterzugeben, was ihm unheimlichen Spaß macht.

KRISTOFS RUCKSACK
– Canon EOS 5D Mark II
– Weitwinkelobjektiv (16-35mm)
– Zoomobjektiv (24-105mm)
– Graufilter
– Displaylupe
– Reinigungstücher
– Stativ
– Raincover und Regenschirm
– Akkus und Powerbank für´s Handy
– Speicherkarten
– Brot

JORGE B.JORGE B.

Jorge ist leidenschaftlicher Fotograf mit über 10 Jahren Erfahrung. Er hat sich der Porträt-, Nacht-, Reise- und Landschaftsfotografie verschrieben – mit scharfem Blick für die Welt der Formen und Farben. Seit 2012 fotografiert er hauptberuflich, ist seit Juli 2015 fester Bestandteil im Team von Calvin Hollywood, fotografiert für Jobs und gibt als Trainer Fotografie-Workshops.

JORGES RUCKSACK
– Canon 5DsR
– Weitwinkelobjektiv (16-35mm)
– Zoomobjektiv (24-70mm)
– 85mm Festbrennweite mit f/1.2
– Funkauslöser
– Lee-Filter (Verlaufsfilter, Big Stopper ND-Filter, Polfilter)
– Reinigungstücher
– Stativ
– Raincover und Regenschirm
– Powerbank und Reserve-Akkus
– Kameragurt
– Speicherkarten

 

Zurück zur Übersicht aller Pictures-Fotoreisen