Joby greift hart durch

Das Pictures-Team hofft, dass ihr alle eine schöne und erfolgreiche Photokina 2012 hinter euch habt. Wir waren ebenfalls auf der Messe unterwegs und einmal mehr beeindruckt von all den Neuheiten und kreativen Standkonzepten.

Es gab jedoch wohl auch einen ernsteren Zwischenfall auf der Photokina, wie wir aus dieser Pressemitteilung entnehmen konnten:

 

JOBY leitete juristische Maßnahmen gegen zwei chinesische Plagiathersteller auf der diesjährigen photokina ein und ließ Produktkopien sowie Werbematerialien im Beisein von offiziellen Messevertreten und Messe Security von der Staatsanwaltschaft in Beschlag nehmen.

 

(c) Joby.com

(c) Joby.com

 

Laura Kawakami, Marketing Direktorin von JOBY sagt: „Seit der Einführung des GorillaPod Original, gehen wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Hersteller und Distributoren vor, die unsere Patentrechte verletzen. Die Qualität dieser Plagiate ist minderwertig und letztendlich ist der Konsument derjenige, der die Konsequenzen tragen muss, wenn er ein solch minderwertiges Produkt erwirbt, das nicht über die Funktion und Qualität des Original JOBY Produkts verfügt.“  

Zu hart durchgegriffen oder genau richtig? Wir sind auf Feedback gespannt.

2017-06-13T13:15:17+00:00 28. September 2012|Categories: News, Technik, Zubehör|

Teile diesen Beitrag!

Hinterlassen Sie einen Kommentar