Neue Leica TL2 – Perfektionierte Features und überzeugende Performance

Basierend auf dem Leica TL-System, führt die neue Leica TL2 das innovative Kamerakonzept mit zusätzlichen Neuerungen und Designaspekten fort.

Besonderes Kennzeichen der Leica TL2 ist ihr kompaktes und außergewöhnlich gestaltetes Kameragehäuse, das aus einem Aluminium-Block in der Leica Manufaktur gefräst wird. Ausgestattet mit einem neu entwickelten 24 Megapixel CMOS-Bildsensor im APS-C Format ausgestattet, der in Kombination mit dem neuen Maestro II Hochleistungsprozessor für eine überragende Bildqualität sorgt: ein beeindruckender Dynamikumfang, eine exzellente Kontrast- und Farbwiedergabe, ausgezeichnete Schärfe sowie eine hohe Detailgenauigkeit sind das Ergebnis. Die Leica TL2 überzeugt auch mit Ihrer Videofunktion. Dafür lässt die Kamera mit ihren verschiedenen Aufnahmemodi wie 4K (3840x2160p bei 30 Bildern/Sekunde), FullHD (1920x1080p bei 60 Bildern/Sekunde) und HD (1280x720p bei 60 Bildern/Sekunde oder Zeitlupe/SLOMO bei 120 Bildern/Sekunde) keine Wünsche offen.

 

Weitere Highlights:

Schnell und leise
Besonders die Autofokusgeschwindigkeit und –präzision konnten in der Leica TL2 enorm verbessert werden. So stellt die Kamera ihre Motive in nur ca. 165 Millisekunden (CIPA Standard; Leica Standardzoom-Objektiv in Weitwinkelstellung) und damit bis zu drei Mal schneller scharf als das Vorgängermodell.

Konnektivität mit und ohne Kabel
Dank des integrierten Wi-Fi-Moduls der Leica TL2 und der Funktion zum Aufbau eines mobilen Hotspots, können Bilder und Videos kabellos, bequem und überall auf Smartphones, Tablets und Computer übertragen und anschließend beispielsweise via E-Mail, Facebook, Instagram oder andere soziale Netzwerke geteilt werden. Für eine blitzschnelle Datenübertragung stehen mit HDMI und USB 3.0 zudem kabelgebundene Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung.

Modern, intuitiv und flexibel
Durch die Gruppierung der Funktionen nach Themengebieten, ist das Menü der Leica TL2 nun klarer strukturiert und gestaltet die Bedienung der Kamera so noch intuitiver und einfacher als zuvor. Mittels des MyCamera Menüs kann die Benutzeroberfläche weiter individualisiert und somit ganz an die Anforderungen des Fotografen angepasst werden.

Die besten ihrer Klasse
Mit dem umfangreichen Objektiv-Portfolio des Leica TL-Systems ist in allen Aufnahmesituationen die ideale Optik verfügbar. Derzeit umfasst das System insgesamt sechs Objektive, bestehend aus drei Festbrennweiten sowie drei Vario-Objektiven, die jeden fotografischen Einsatzbereich abdecken. Die beiden lichtstarken Festbrennweiten Leica Summicron-TL 1:2/23 mm ASPH. und Summilux-TL 1:1,4/35 mm ASPH. sind die Klassiker für die Reportagefotografie, das APO-Macro-Elmarit-TL 1:2,8/60 mm ASPH. stellt die ideale Ergänzung für detailreiche Nahaufnahmen dar. Die drei kompakten Vario-Objektive – Super-Vario-Elmar-TL 1:3,5–4,5/11–23 mm ASPH., Vario-Elmar-TL 1:3,5–5,6/18–56 mm ASPH. und APO-Vario-Elmar-TL 1:3,5–4,5/55–135 mm ASPH. – decken die gesamte Brennweitenspanne von 17 bis 200 mm ab und ermöglichen kontrastreiche Aufnahmen bis in die Bildecken.

Neues Design in zwei Farbvarianten
Die Leica TL2 wird ab sofort in zwei Farben angeboten. Sowohl die schwarze als auch die silberne Variante wurden im Vergleich zum Vorgängermodell im Design leicht modifiziert und haben neben abgeschrägten Kannten – der Fase – auch angepasste Bedienelemente, welche nicht nur in optischer Hinsicht sondern auch in ihrer haptischen Erfahrung verändert wurden.

Beide Modelle sind für eine unverbindliche Preisempfehlung von je 1.950,00 Euro erhältlich. Funktionales Kamerazubehör wie hochwertige Protektoren aus Nappaleder, die auch beim Akkuwechsel nicht entfernt werden müssen, und passende Tragriemen in den fünf Farben Steingrau, Schwarz, Rot, Gelb und Cemento runden das TL-System ab.

Weitere Informationen unter www.leica-camera.com

2017-07-17T15:50:42+00:00 17. Juli 2017|Categories: Kameras, News, Technik|Tags: , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar