SP 35mm und SP 45mm – zwei neue Festbrennweiten von Tamron

Der japanische Objektivhersteller Tamron hat zwei neue Objektive im Weitwinkel- bzw. Standardbrennweiten-Bereich der professionellen SP-Serie vorgestellt: SP 35mm f/1.8 Di VC USD und SP 45mm f/1.8 Di VC USD.

Beide Objektive wurden mit einem integrierten Bildstabilisator und Autofokus (Ultrasonic Silent Drive)ausgestattet und sollen so maximale Bildqualität bei gleichzeitig schnellem, fast geräuschlosem Autofokus garantieren. Die neuen Tamron-Objektive sollen jeweils über eine sehr geringe Naheinstellgrenze (Minimum Object Distance) verfügen, die es laut dem Hersteller bei keinem anderen 35mm- oder 45mm-Objektiv gibt. Bei dem SP 35mm F/1.8 Di VC USD liege die Grenze bei nur 20 Zentimetern, das ergibt einen Abbildungsmaßstab von 1:2,5. Das SP 45mm F/1.8 Di VC USD soll auf bis zu 29 Zentimeter an das Motiv herangeführt werden können. Diese kurzen Naheinstellgrenzen ermöglichen in Kombination mit der Offenblende von f/1.8 eine tolle Freistellung des Motivs.

Die Objektive sollen laut Tamron ab Oktober 2015 mit Canon-, Nikon- und Sony-Anschluss erhältlich sein und gleichermaßen für Vollformat- wie auch APSC-Kameras geeignet sein. Ein Preis stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tamron.de

2017-06-13T12:28:23+00:00 11. September 2015|Categories: News, Objektive, Technik|Tags: , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar