Volker Schütz´ Ausstellung „Ghosts“

Die “Ghosts” sind eine zaghafte Erinnerung an die vergangene Popkultur und die geliebte körperliche Präsenz ihrer Wesen. Was bleibt wenn im steten Internetstream die Körperlichkeit verloren geht? Geister! Erodierte Bilder, Aufnahmen und Aufzeichnungen. Wie mit einem Nagel in eine Gefängniswand geritzt. Sie nähern sich ihrem körperlosen Thema mit einer brüchigen Mischung aus Dreck, Licht, Fotografie, Malerei und maschinellen Artefakten. Die Geister stehen ohne Bewegung vor einem tiefen Schwarz.

Ungewöhnlich: Die Bilder werden nicht an der Wand hängen, sondern wie in einem Plattenladen des 20. Jhdts in einer simplen Kiste zum Durchblättern bereit stehen. Mit 30×30 cm haben sie Original-Langspielplattenformat und sind in ihren Plastikfolienhüllen beim Anschauen und Anfassen gut geschützt. Ebenfalls angenehm: Sie kosten als Artefakte der Popkultur 20 Euro, soviel wie eben eine gute Langspielplatte.

Ausstellungsort: Tabula Rosa, Försterstraße 9, 66111 Saarbrücken

Zeitraum: 04.10.2019 bis zum 31.10.2019 statt.
Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 12-19 Uhr, Sa. 12-16 Uhr.
Vernissage: 04.10.2019, 19-22 Uhr mit Musik von Nika Jonsson
Finissage: 31.10.2019, 19-22 Uhr mit „Blut und Blümchen“ (partizipative Fotoperformance)

volkerschuetz.de