COOLPIX P1000 – eine Kamera, die auch Teleskop sein könnte

Nikon stellt heute die neue COOLPIX P1000 vor – die einzige Kompaktkamera mit optischem 125-fach-Zoom. So sollen Nutzer Motive wie Mondlandschaften, Wildtiere und Flugzeuge fotografieren können, die bisher außer Reichweite waren.

Der optische 125-fach-Zoom bietet den weltweit größten Brennweitenbereich von 24–3.000 mm.1,2 Der 250-fache Dynamic Fine Zoom erweitert zusätzlich die Obergrenze digital auf 6.000 mm, genug Zoom, um damit Krater auf dem Mond aufzunehmen.
Das NIKKOR-Objektiv (1:2,8-1:8) soll für optimale Ergebnisse selbst bei schwachen Lichtverhältnissen sorgen, die Technik soll die Verzeichnung minimieren und auch bei Supertelebrennweiten außergewöhnlich scharfe Aufnahmen ermöglichen. Die Kamera kann RAWs aufnehmen und Videos in 4K/UHD.

Die Leistungs- und Ausstattungsmerkmale:

  • optischer 125-fach-Zoom (24–3.000 mm) und 250-fach Dynamic Fine Zoom (6.000 mm)
  • Nikkor-Objektiv (1:2,8-1:8)
  • 16-Megapixel-Sensor
  • EXPEED-Bildprozessor
  • RAW-Unterstützung
  • Super-Tele 4K-Filme, Videos in 4K/UHD-30p oder Full-HD (1080p) mit Bildraten von bis zu 60p, Stereoton mit eingebautem Mikrofon oder professionellem externen Mikrofon
  • Systemblitzschuh, moderne Nikon SB-Blitzgeräte unterstützend
  • Optischer Bildstabilisator (VR) mit Dual-Detect-Technologie und Kompensation von 5,0 LW-Stufen
  • 8,1 cm (3,2-Zoll) LCD-Monitor mit 921.000 Bildpunkten, in fast jede Richtung neig- und drehbar
  • Hochauflösender elektronischer OLED-Sucher mit 2,36 Megapixel und ca. 0,68-facher Vergrößerung, sowie integriertem Augensensor

Verfügbarkeit und Preis
Die COOLPIX P1000 ist voraussichtlich ab Mitte September 2018 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.099,00 EUR im Handel erhältlich.

Weitere Infos unter: www.nikon.de

 

 

 

2018-07-10T20:45:52+00:00 10. Juli 2018|Categories: Kameras, Technik|Tags: , , , |