Fotofrühling Zingst ist gestartet

Sehenswerte Fotoschauen setzen Akzente zur

Foto-Convention „fit for future“

Ab Januar 2017 verwandelt sich der Urlaubsort Zingst an der Ostsee wieder in eine wunderbare Bildergalerie. In sechs neuen Ausstellungen präsentiert die Erlebniswelt Fotografie Zingst eine beeindruckende Bandbreite  zeitgemäßer Fotografie. Die Bilderschauen begleiten das vielfältige Programm der Foto-Convention „fit for future“ (23. – 25.03.2017).

 

Florian Smit Fotoschau »Atelier Natur« im Kurhaus Zingst

ATELIER NATUR von Florian Smit

Kurhaus Zingst, täglich von  9 – 21 Uhr, 19.01. – 20.04.2016

Gerade gestartet ist die Ausstellungsserie „Atelier Natur“ des Naturfotografen Florian Smit, die die Einzigartigkeit und Schönheit unserer natürlichen Umgebung zeigt. Ästhetisch und feinfühlig stellt der Fotograf kleinste Lebewesen und die facettenreiche Pflanzenwelt in den Fokus. Es entstehen farbenprächtige, märchenhafte aber auch grafisch anmutende Bilder. Florian Smits Arbeiten spiegeln seine tiefe Leidenschaft zur Natur wider.

 

 

 

 

 

Per-Anders Pettersson Fotoschau »African Catwalk« in der Leica Galerie Zingst

AFRICAN CATWALK von Per-Anders Pettersson

LEICA Galerie Zingst , Mo – Fr 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr, 17.02. – 10.05.17

Der preisgekrönte schwedische Fotograf Per-Anders Pettersson zeigt eine neue, unerwartete Seite des afrikanischen Kontinents: Er erkundet die schnell wachsende Modebranche in Afrika. Aufgenommen wurde die Serie zwischen 2010 und 2015 in 15 Ländern ganz Afrikas, die ein neues, lebendiges und überraschendes Bild des Kontinents feiert. Petterssons Bilder stellen Klischees infrage und sollen auch dem „westlichen Blick“ entgegentreten – jener Fehlwahrnehmung der Medien, nach der Afrika nur ein kriegsgebeutelter Erdteil voller Armut, Krankheiten und ethnischer Konflikte ist.

 

 

ULTREÏA von Bernd Radtke

EPSON Digigraphie Galerie, Di – Sa 10 – 12 Uhr und 14 – 17 Uhr, 24.02. – 02.05.2017

In den letzten drei Jahren wanderte Bernd Radtke immer wieder auf dem französischen Teil des Jakobsweges. Nicht als wirklicher Pilger, aber fasziniert von dem Phänomen des Pilgerns. Dabei interessierten ihn besonders die Kontraste, die sich zwischen „Innen“ und „Außen“ entfalteten. Beispielsweise draußen auf dem Weg, den Elementen ausgesetzt und der ungewohnten Erfahrung, was diese Tatsache in ihm bewegt. Drinnen in den am Weg liegenden Pilgerkirchen oder Schutz bietenden Behausungen. Eine neuerliche, emotionale Erfahrung, wie wohltuend und beruhigend ein Dach über dem Kopf sein kann.

 

Bernd Radtke Fotoschau »Ultreïa« in der Epson Digigraphie Galerie

 

GEO präsentiert OPEN-AIR: TRÜGERISCHE SCHÖNHEITEN – DIE WELT DER WILDEN ORCHIDEEN von Christian Ziegler

Postplatz Zingst, 08.03. – 02.05.2017

Konfuzius nannte sie die „Königinnen der Duftpflanzen“. Seit Jahrhunderten faszinieren Orchideen die Menschen mit ihrer ausgeprägten Exotik, ihrem betörenden Duft und ihrer unnachahmlichen Verführungskunst. Besuchen Sie die Pflanzen in ihrer Heimat, von den schwülen tropischen Nebelwäldern bis in die kalte Arktis. Wo sonst gibt es Blumen, die den Körper weiblicher Insekten und deren Duft so unnachahmlich imitieren, dass die Insektenmännchen sie ihren Artgenossinnen vorziehen?

 

„15 feet to mars“ von Uwe Duettmann

Galerie Max Hünten Haus, täglich 10 – 17 Uhr | ab 15.03.2016: täglich 10 – 18 Uhr, 10.03. – 01.05.2017

Uwe Duettmann öffnet in dieser Ausstellung eine faszinierende Bildwelt, die den Betrachter dazu anregt, sich über Einsamkeit und Verlorenheit in dieser Welt Gedanken zu machen. Die »15 feet to mars« Arbeiten erinnern in Farbigkeit und Sujet an Edward Hopper und zeigen den Blick aus einer anderen oder auf eine andere Welt. Vielleicht ist das auch die Anspielung im Titel auf den Mars rover Curiosity mit seinen 15 Fuß Durchmesser.

 

 

„BFF-Progressiv II“ u.a. von Lars Langemeier | Peter Godry | Claus Rudolph | Klaus Mellenthin

Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten, täglich, 23.03. – 03.05.2017

Der BFF, Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter setzt Maßstäbe. Die Ausstellung zur Foto-Convention „fit for future“ 2017 gibt einen konzentrierten Überblick über die bisher publizierten Magazine. Der BFF stellt damit augenfällig unter Beweis, wie Bildkompetenz heute und morgen zu verstehen ist. Formale, inhaltliche und technische Grenzen werden mit diesem fotografischen Spektrum neu definiert.

Weitere Infos finden Sie hier: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar