Kompaktes Zoomobjektiv für die α6000 Familie

Das neue SEL18135 soll mit einem Brennweitenbereich von 18 bis 135 Millimetern bei Blende F3,5 – 5,6 ein Allrounder für jedes Einsatzgebiet sein.

Mit dem neuen Zoom-Objektiv stellt Sony heute das 46. Objektiv für Kameras mit E-Bajonett (E-Mount) vor. Die neue Linse für APS-C Kameras deckt den Brennweitenbereich zwischen 18 und 135 Millimetern ab und verfügt über die optische Bildstabilisierung „Optical SteadyShot“.
Das neue SEL18135 hat die Abmessungen 67,2 x 88 Millimeter und ein Gewicht von 325 Gramm. Der Brennweitenbereich von 18 bis 135 mm für APS-C entspricht 27 bis 202,5 mm im Vollformat. Das Objektiv passt wegen der kompakten Form gut zu den kompakten Kameras α6500, α6300 und α6000 und soll als Begleiter für fast alle Aufnahmesituationen dienen – vom täglichen Leben über die Porträtfotografie bis zu Landschafts-, Natur- und Reiseaufnahmen.
Um das Objektiv möglichst kompakt zu bauen, hat Sony eine Konstruktion mit einem asphärischen Glas und zwei ED-Gläsern (Extra-low Dispersion) zur Minimierung von Abbildungsfehlern gewählt. Dank der maximalen 0,29-fachen Vergrößerung und dem Mindestfokusabstand von 45 Zentimetern sind Nahaufnahmen mit schönem Bokeh oder Unschärfe-Effekten im Hintergrund leicht möglich. Die integrierte optische Bildstabilisierung erlaubt Aufnahmen aus der Hand und ohne Stativ auch in schwierigen Lichtsituationen.
Der Linearmotor soll schnell, präzise und leise arbeiten und so für einen soliden, zuverlässigen Autofokus sorgen.

Das Sony SEL18135 ist ab Februar für 650,00 Euro UVP erhältlich.

Weitere Infos unter: www.sony.net

2018-01-05T09:22:32+00:005. Januar 2018|Kategorien: News, Objektive, Technik|Tags: , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar