Excire hat mit Version 2.1.0. ein neues, kostenloses Update für die Software „Excire Foto“ veröffentlicht.

Als Reaktion auf Kunden-Feedback bringt es u.a. neue Funktionen zum Umbenennen und Verschieben von Dateien und Ordnern. Die neuen „Umbenennungsprofile“ ermöglichen es, Profile mit benutzerdefinierten Dateinamen anzulegen, die sich mit einem Klick auf alle ausgewählten Bilder übertragen lassen. Dateinamen können außerdem automatisch aus Meta- oder IPTC-Daten wie Aufnahmestadt oder -land, Aufnahmedatum, Autor, Kameramodell oder Überschrift generiert werden. Dateien und Ordner sind über das Kontextmenü oder per Drag und Drop verschiebbar, neue Ordner und Unterordner können bequem über das Kontextmenü angelegt werden. Der mit Excire Foto 2022 vorgestellte Duplikatefinder wurde nochmals weiterentwickelt. So sind nun auch Dateinamen oder Teile davon als Kriterium für die automatische Markierung von Duplikaten mit der „Akzeptiert“ oder „Zurückgewiesen“ Flagge auswählbar. Weitere Optimierungen betreffen die leichtere Anbindung externer Programme, zusätzliche Sortiermöglichkeiten in der Filterleiste, verbesserte Bildqualität und Navigation im Vorschaumodus, die optimierte Unterstützung von Apple ProRaW DNGs und kleinere Designverbesserungen und Fehlerbehebungen.

https://excire.com