LUMAS präsentiert Werke des Fotografen Joachim Baldauf

Joachim Baldaufs Schwarzweiß-Fotografien sind ironische, hintergründige Kunstwerke, die überraschen: wie etwa Darth Vader als Muskelprotz oder die unnahbare Nackte in High Heels – eine Hommage an Helmut Newton. Das Konventionelle sucht man in den künstlerischen Auseinandersetzungen von Baldauf vergebens – so auch in dem Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Illustratoren-Agentur „2agenten“ entstand: Nach einer Idee des Künstlers wurden international renommierte Illustratoren um eine künstlerische Interpretation von Baldaufs Originalfotografien gebeten. Das Resultat ist eine Serie von Diptychen, die Baldaufs außergewöhnliche Fotografien grafisch interpretieren und die ein zusammengehörendes Werk bilden – eine aufregend neue Idee der Künstler-Kollaboration. Die Gegenüberstellung von Fotografie und Interpretation macht die Diptychen zu einem innovativen Kunsterlebnis.

Meet Joachim Baldauf & Friends
Am 28. April widmet LUMAS diesen außergewöhnlichen Arbeiten eine Veranstaltung in Berlin, im Rahmen derer die Werke in einem künstlerischen Dialog zwischen Joachim Baldauf und den anwesenden Illustratoren vorgestellt werden. Baldauf selbst misst diesem Projekt besonderen Stellenwert bei. Für ihn ist es gerade der produktive Austausch zwischen den einzelnen künstlerischen Sparten, der den Geist zeitgenössischer Kunst ausmacht und Bewegung in die Szene bringt.

Der Künstler Joachim Baldauf
Die Interaktion verschiedenster Kunst-Strömungen war auch einer der Gründe, weshalb er vor über zehn Jahren das Magazin „Vorn“ gründete. Deutlich ist jeder seiner Arbeiten ein ausgesprochenes Gespür für Mode und Materialität anzumerken, das nicht zuletzt aufgrund seiner jahrelangen Expertise als Art Director geformt wurde. Joachim Baldaufs Arbeiten wurden unter anderem bereits in den Hamburger Deichtorhallen ausgestellt.

Fuse #3, Mathis Rekowski © Joachim Baldauf, www.lumas.com

Fuse #3, Mathis Rekowski © Joachim Baldauf, www.lumas.com

Vernissage:

Joachim Baldauf & Friends
LUMAS Galerie Berlin – Mitte
Die Hackeschen Höfe, Hof II
Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin
Donnerstag, den 28. April 2016, 19-21 Uhr

LUMAS Berlin – Mitte
Die Hackeschen Höfe, Hof II, Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin, Tel: +49 (0) 30 28 04 03 73
Montag – Samstag 11-20 Uhr, Sonntag 13-18 Uhr

2017-06-13T10:51:15+00:00 15. April 2016|Categories: News|Tags: , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar