Skylum gibt weitere Details zu Luminar Neo bekannt, dem Anfang des Monats vorgestellten Neuzuwachs in der Luminar-Familie.

Der neue Bildeditor soll voraussichtlich im Winter 2021 auf den Markt kommen und kann bereits jetzt zu Sonderkonditionen vorbestellt werden.

Luminar Neo erweitert die Leistungsfähigkeit der Luminar-Familie und eröffnet neue Möglichkeiten kreativer Entfaltung mit dem Anfang September vorgestellten Bildeditor Luminar Neo.
Der Neuzuwachs im Skylum-Portfolio enthält das Beste von Luminar 4 und baut gleichzeitig auf der bahnbrechenden Technologie von LuminarAI auf. Angetrieben von einer neu gestalteten, modularen Engine, beschleunigt Luminar Neo die Entwicklung und Veröffentlichung zukünftiger Funktionen.

„Jeden Tag ermöglicht es die Skylum-Technologie, unsere fotobegeisterte Community dabei zu begleiten, ihr kreatives Potential voll auszuschöpfen. Wir freuen uns darauf, mit Luminar Neo nun auch noch eine weitere Alternative im Portfolio zu haben, um unseren kreativen Nutzerinnen und Nutzern die bestmögliche Lösung für ihre Bildbearbeitung anbieten zu können”, so Dima Sytnik, Mitbegründer & Chief Product Officer von Skylum

Kreativität auf mehreren Ebenen
Mit Luminar Neo können jetzt mehrere Bilder als Ebenen in einem einzigen Bild kombiniert werden, einschließlich RAW-Bildern für maximale Kontrolle über Farbe und Licht. Mithilfe von Überblendungen, Maskierungen und Deckkraft lassen sich Collagen, Doppelbelichtungseffekte und andere kreative Interaktionen zwischen übereinanderliegenden Fotos erstellen.

Transparente PNG-Bilder können zu Ebenen hinzugefügt werden, die es Künstlern erlauben klassische fotografische Kompositionen zu erstellen . Texturen und andere grafische Elemente sorgen dann für das zusätzliche Extra. Sobald sich diese Elemente auf einer Ebene befinden, können sie leicht verschoben, gedreht und gespiegelt werden, um sie genau in der Komposition zu platzieren. Luminar Neo enthält integrierte Texturen und Objektbibliotheken, die es ermöglichen, sofort mit der Erstellung von Composings zu beginnen.

3-D-Tiefe erkennende Kontrolle über die Beleuchtung der Szene
Eine künstliche Intelligenz, die mehrere Werkzeuge in der Luminar-Familie antreibt, ist die 3D-Tiefenkarte. Sie wird in StimmungAI und Porträt mit BokehAI verwendet, um den Inhalt eines Fotos zu erkennen. Das System identifiziert nahtlos die Ebenen (z. B. Vordergrund, Mittelgrund, Hintergrund) und die Elemente (z. B. Menschen, Gebäude, Himmel, Tiere).
Ein neues Werkzeug ist dabei Neu belichtenAI, ein Beleuchtungswerkzeug, das die 3D-Tiefenkarte auf eine völlig neue Art und Weise nutzt. Neu belichtenAI bietet eine dezente und kreative Kontrolle:

● Die Beleuchtung kann im Vorder- und Hintergrund unabhängig voneinander angepasst werden, um Details und Farben wiederherzustellen
● Ein im Vordergrund unterbelichtetes Motiv, wie das häufig bei Porträts im Gegenlicht der der Fall ist, kann ganz einfach korrigiert werden
● Ein Landschaftsfoto, bei dem der Hintergrund überbelichtet ist, kann angepasst werden

Neu belichtenAI hilft dabei, die Problembereiche für die Korrektur zu isolieren, während der Rest des Bildes unangetastet bleibt. Mit den erweiterten Steuerelementen kann das Licht auf natürliche Weise neu positioniert und überblendet werden.

Durch die Kombination von Neu belichtenAI mit anderen die Bildszene erkennenden Werkzeugen kann die Beleuchtung eines jeden Fotos präzise angepasst werden.
Beispiele hierfür sind:

Himmel BildverstärkungAI – Präzise Anpassung von Farbe und Belichtung des Himmels und der Wolken

HervorhebungAI – Belichtung und Farbe kann vor der Nutzung von Neu belichtenAI angeglichen werden, um einen ansprechenden Kontrast zu erzeugen

Porträt mit BokehAI – Die Tiefe eines Bildes kann angepasst und die Hintergrundunschärfe kontrolliert werden

 

Mühelose Entfernung von Porträt-Hintergründen
Die künstliche Intelligenz in Luminar Neo ermöglicht es, Menschen im Motiv sauber zu isolieren und den Hintergrund mit nur einem Klick vollständig zu entfernen. Während die automatische Hintergrundentfernung im Allgemeinen ausreicht, können die Kanten schnell verfeinert werden. In Verbindung mit Ebenen ermöglicht Porträt HintergrundentfernungAI die Erstellung einzigartiger Kompositionen aus mehreren Fotos, ohne den mühsamen manuellen Prozess des Maskierens, der in herkömmlichen Bildbearbeitungsprogrammen üblich ist. Das Entwicklungsteam konzentriert sich zunächst auf Porträts, erforscht aber auch andere Einsatzmöglichkeiten dieser Technologie, um in Zukunft noch mehr kreative Optionen zu bieten.

Kontextabhängige Maskierung
Beim Öffnen eines Bildes kann Luminar Neo Hunderte von Objekten wie Himmel, Brücken und Blumen erkennen. Diese helfen bei der Berechnung präziser KI-gestützter Anpassungen. Luminar Neo nutzt diese Fähigkeit, um es zu ermöglichen, mehrere dieser Elemente auszuwählen und zu verwenden, um mithilfe von MaskeAI präzise KI-gesteuerte Masken zu erzeugen.

MaskeAI ermöglicht folgende Punkte während der Bearbeitung:

● Genaue Steuerung der Transparenz einer Ebene für zusammengesetzte Bilder
● Verwendung einer Maske, um die Anwendung eines Werkzeugs gezielt zu steuern und seine Wirkung für präzise Ergebnisse einzuschränken
● Kombination von mehreren intelligenten Masken miteinander, um die Bearbeitung zu beschleunigen.

Beispielsweise kann jetzt ein Werkzeug wie Superkontrast oder Farbharmonie ausgewählt werden, um gezielte Belichtungs- und Farbanpassungen auf eine Ebene anzuwenden. Sobald das Werkzeug ausgewählt wurde, kann eine kontextabhängige Maske angewendet werden, mit der die Bearbeitung z. B. auf ein Gebäude oder die Bäume beschränkt wird. Das Ergebnis des Werkzeugs ist auf den maskierten Bereich beschränkt. Zudem enthält MaskeAI Masken für Porträts, Himmel, Wasser, Berge, Vegetation und Architektur.

Ein starkes Fundament für die Zukunft
Luminar Neo basiert auf einer neuen, robusten und leistungsstarken Engine, die die Geschwindigkeit und Effizienz des sequenziellen Renderings mit der kreativen Flexibilität der parametrischen Bearbeitung verbindet.
Bei herkömmlichen Editoren werden beim sequenziellen Rendering die geänderten Pixel bei jedem Bearbeitungsschritt gespeichert, was die Rücknahme von Änderungen erschweren kann. Bei der parametrischen Bearbeitung werden die Änderungen in der Vorschau angezeigt, aber erst nach dem Export des Bildes übernommen. Dieser Ansatz macht das Rückgängigmachen von Änderungen einfach und schnell, erfordert aber wesentlich längere Renderzeiten, insbesondere bei Werkzeugen, die mit KI-Technologie arbeiten. Luminar Neo verfolgt einen hybriden Ansatz. Änderungen werden gerendert, während die Bearbeitung fortschreitet. Darüber hinaus bietet ein intelligenter Bearbeitungsverlauf
unbegrenzte Möglichkeiten, um bestimmte Schritte für jedes Bild wieder rückgängig zu machen. Das Ergebnis ist eine insgesamt schnellere und stabilere Bearbeitung. Mit diesem Ansatz können Werkzeugen und Effekte selektiv entfernt und neu angeordnet werden und diese Änderungen dann schnell mit der Flexibilität eines parametrischen Editors gerendert werden. Dieser hybride Ansatz für das Rendering ist nur ein Beispiel dafür, wie das System von Luminar Neo darauf ausgelegt ist, aktuelle Probleme zu lösen und gleichzeitig für zukünftige Innovationen gerüstet zu sein. Die vollständige Modernisierung der Luminar-Engine eröffnet viele neue und nützliche Optionen für Bearbeitung und Compositing. Im Laufe der Zeit wird Skylum neue KI-gestützte Tools und Effekte veröffentlichen, die auf diesem neuen System basieren werden.

Verfügbarkeit
Luminar Neo wird diesen Winter mit Ebenen, Neu belichtenAI und anderen spannenden Tools ausgeliefert. Porträt HintergrundentfernungAI und MaskeAI sind für das erste kostenlose Update für Luminar Neo geplant, das im ersten Quartal 2022 erscheinen soll. Skylum bietet aktuell Frühbucherpreise für Luminar Neo, wie auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie ab dem Zeitpunkt der Auslieferung. Luminar Neo wird auch im Microsoft Store und im macOS App Store erhältlich sein.

Mehr Informationen zu Luminar Neo sind hier zu finden:
http://skylum.com/luminar-neo