Manfrotto baut sein XUME Filter-System aus

Vor gut einem Jahr entwickelte Manfrotto sein neues Filter-Schnellwechselsystem XUME, das auf dem Prinzip der magnetischen Anziehung basiert. Jetzt erweitert der Hersteller seine praktische Filter-Lösung um zwei XUME Schnellwechseladapter sowie vier Objektivdeckel.

Neben den zum Start des Systems eingeführten Größen von 49 mm bis 82 mm sind jetzt auch Objektivadapter und Filterhalter mit einem Durchmesser von 46 mm beziehungsweise 55 mm verfügbar. Ebenfalls neu ins System integriert werden neue Objektivdeckel mit einem Durchmesser von 52 mm, 58 mm, 67 mm sowie 72 mm. Zusammen mit dem bereits seit einem Jahr erhältlichen 77 mm großen Objektivdeckel umfasst das Manfrotto XUME System damit insgesamt fünf alternative Objektivdeckel. Die Schnellwechseladapter bestehen aus zwei Elementen – einem Filterhalter, der einmalig an den Filter angeschraubt wird und einem Objektivadapter, der in das Objektivgewinde geschraubt wird und dort verbleibt.

Durch das Prinzip der magnetischen Anziehung sollen Fotografen und Videografen blitzschnell auf sich ändernde Lichtstimmungen oder fotografische Anforderungen reagieren können. Die Magnetwirkung habe dabei wohl keinerlei Einfluss auf die elektronischen Bauteile von Kamera, Objektiven oder Speicherkarten. Manfrotto XUME Schnellwechsel-Adapter lassen sich mit einer Vielzahl hochwertiger Manfrotto Filter nutzen. Das Filterprogramm des Herstellers umfasst mehr als 80 Filter, die in Japan nach strengsten Qualitätsrichtlinien aus antireflexbeschichtetem optischen Glas gefertigt werden und dank einer Mehrfach-beschichtung eine hohe Lichtdurchlässigkeit aufweisen sollen. Dabei bietet Manfrotto vier Fotofilter-Typen an: Neutraldichte-Filter, UV-Filter, Zirkularpolfilter und Schutzfilter.

Weitere Infos unter: www.manfrotto.de

2018-05-17T12:21:09+00:00 21. Mai 2018|Categories: News, Technik|Tags: , , , , , |