Olympus bietet zwei Produkte im Retro-Design an

Die OM-D-Reihe zählt mit ihrem kompakten Retro-Design weltweit zu den beliebtesten Systemkameras. Dabei gelten die limitierten Sondereditionen als echte Sammlerstücke. Das neueste Modell – die OM-D E-M10 Mark II Limited Edition – wartet mit einem markanten Design aus fuchsbraunfarbiger Lederoptik und besonderer Oberflächentextur auf. Zum Lieferumfang dieses in einer Auflage von 3.500 Stück erhältlichen Modells gehören außerdem ein Ledertrageriemen und ein zu dem kompakten Gehäuse passender, silberfarbener Objektivdeckel. Verkaufsstart für die OM-D E-M10 Mark II Limited Edition inklusive M.ZUIKO DIGITAL ED 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake Zoomobjektiv war der 25. Februar 2016.

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 899 Euro.

Olympus vertreibt erstes Monokular

Das erste Monokular von Olympus mit der Bezeichnung „Monocular i“ mit 6-facher Vergrößerung ist wasserdicht und gewährleistet klare Sicht dank des Objektivdurchmessers von 16mm und eines mit Stickstoff gefüllten Linsensystems, das Beschlagen und Kondensation verhindert. Bei einer Länge von weniger als 9 cm und einem Gewicht von 70 g lässt es sich leicht in Hand- oder Jackentasche transportieren. Das in Weiß und Beige gehaltene OLYMPUS „Monocular i“ kommt mit passendem Gurt und Tasche und ist ab sofort für 129,90 Euro erhältlich.

ID: 22956
Weitere Informationen unter: www.olympus.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar