Project Disconnect von Fotolia

Eine einmalige Kollektion zeigt die Reiseberichte von drei talentierten Fotografen

In einer stark vernetzten Welt, in der wir von Informationen überflutet werden, andere Menschen nur noch flüchtig treffen und unser tägliches Leben straff organisiert ist, wollen sich kreative Denker wieder auf das Wesentliche besinnen. Sie suchen nach „inspirierenden“ Bildern, die eine Geschichte erzählen, Emotionen hervorrufen und dabei ebenso die neuesten Lifestyle Trends aufgreifen. Fotolia nahm dies zum Anlass, der Community eine ganz eigene Verbindung aus authentischen Geschichten und Abenteuer zu bieten: Disconnect.

Zwischen April und Juni gehen drei talentierte Fotografen für Fotolia nacheinander auf je eine Reise voller Kultur und Farbenvielfalt durch je ein Land. Zunächst reist im April die polnische Fotografin Sonia Szóstak die Philippinen, um dort zu leben, zu arbeiten und außergewöhnliche Fotografien zu kreieren. Im Mai bricht Brice Portolano nach Namibia auf, um eine Serie von farbintensiven und emotionalen Bildern zu gestalten. Zuletzt fliegt im Juni Théo Gosselin in die wüstengleiche und mysteriöse Landschaft Islands. Die Fotografen werden von Teams begleitet, die Videos zur Reise und zur Arbeit der Fotografen drehen, sodass der Nutzer an dem kreativen Prozess unmittelbar teilhaben kann.

Weitere Informationen  unter: www.fotolia.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar