Foto: Daniel Biskup

Vier neue Ambassadors für Nikon Deutschland

Foto: Tali Photography

Nikon Deutschland freut sich sehr, vier ganz unterschiedliche neue Fotografinnen und Fotografen für das renommierte Nikon Ambassador Programm gewonnen zu haben. Die angesehenen und inspirierenden Profis stehen für das Erzählen spannender Geschichten, für besondere fotografische Energie und Leidenschaft sowie Hingabe für ihre Kunst und ihr Handwerk. Damit teilen sie Nikons Engagement für Innovation, Bildung und das Ausloten neuer kreativer Grenzen in der modernen Fotografie. Die Ambassadors nutzen für ihre Arbeit die neuesten Nikon-Technologien und repräsentieren eine Mischung unterschiedlicher Disziplinen und Themen, von Sport über Reise und Dokumentation bis hin zu Porträt und Hochzeit. Nikon möchte mit dieser Zusammenarbeit Fotografie-Begeisterten einen Einblick in die Arbeit und das Fachwissen renommierter Fotografen geben und sie dazu inspirieren, ihr kreatives Potential voll auszuschöpfen.

Daniel Biskup ist Fotojournalist und Dokumentarfotograf. Die ersten Berührungen mit der Fotografie hatte er bereits im Kindesalter durch seinen Vater, der die Fotografie liebte. Den Entschluss Fotograf zu werden, fasste er bereits mit 15 Jahren. In seiner Heimatstadt Bonn begann er schon früh, das Zeitgeschehen in der damaligen Bundeshauptstadt zu fotografieren. Während seiner Ausbildung investierte Daniel Biskup seine Anfangsgehälter in Bildbände bekannter Fotografen, darunter August Sander, Henri Cartier-Bresson, Edward Steichen und Helmut Newton. Sie dienten ihm als Inspiration und „Lehrer“. Als Fotograf begleitete er Ende der achtziger-, Anfang der neunziger-Jahre den politischen Umbruch in Deutschland und der DDR sowie in Ost-Europa. Er veröffentlichte mehrere Bücher und stellt seine dokumentarischen Bildstrecken in Museen und Kultureinrichtungen aus. Als freier Fotograf arbeitet er heute für große Zeitungen und Zeitschriften von „Bild“ bis „Die Zeit“.

Marcel Lämmerhirt ist Outdoor-, Sport- und Actionfotograf. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung zog es den gelernten Schreiner gemeinsam mit seinen Freunden ins österreichische Lech am Arlberg. Hier wollte der Naturliebhaber seiner Leidenschaft, dem Snowboarden, nachgehen. Schon damals fotografierte er seine Freunde auf dem Board und war fest entschlossen, sein Hobby zum Beruf zu machen. Deshalb mietete er ein altes Bauernhaus am Arlberg und lud einige Top-Athleten aus der Szene zu sich ein, um sie zu fotografieren. Durch die geknüpften Kontakte und die daraus resultierenden Veröffentlichungen in Magazinen wurde Marcel Lämmerhirt schnell bekannt und ein gefragter Fotograf in der Szene. Waren es anfangs vor allem Snowboard- und Ski-Teams aus aller Welt, fotografiert er heute ein breites Spektrum an Sportarten. Seither hat er sich zu einer festen Größe in der Outdoor- und Extremsport-Szene entwickelt. Er ist aber nicht nur hinter der Kamera tätig: Durch öffentliche Vorträge und in Fotoworkshops gibt er seine umfassenden Erfahrungen weiter.

Foto: Michael Martin

Michael Martin berichtet seit über 30 Jahren über seine Reisen in die entlegensten Wüsten der Erde; heute gilt er als weltweit renommiertester Wüstenfotograf. Er veröffentlichte 30 Bildbände und Bücher, die in sieben Sprachen übersetzt wurden, hielt über 2.000 Vorträge und produzierte mehrere Fernsehfilme. Im Jahr 2009 nahm Michael Martin die Arbeit an einem ganz besonderen Projekt auf, bei dem neben den Trockenwüsten auch die Kälte- und Eiswüsten der Arktis und Antarktis im Fokus standen. Für „Planet Wüste“ unternahm er innerhalb von sechs Jahren 40 Reisen und Expeditionen in die extremsten Gebiete der Welt. Die zugehörige Multivision, ein Bildband, eine TV-Serie und eine Ausstellung wurden international gefeiert. Darüber hinaus erhielt Michael Martin zahlreiche Preise für seine Werke, darunter die Ehrenmedaille der Royal Geographical Society.

Das Duo Tali Photography steht für einzigartige und glamouröse Hochzeitsfotografie. Ihre Geschichte beginnt 2008 mit einer Freundin, die Tali Pelosi bat, ihre Hochzeit fotografisch festzuhalten. Die studierte Fotodesignerin willigte ein und fand ihre Passion: die Hochzeitsfotografie. 2013 stieg ihre Schwester Claudia mit ein. Seither reisen sie um die Welt, um ihre Kunden an glamourösen und exklusiven Orten abzulichten. Voller Faszination für die Branche lassen sich die beiden von den Geschichten und Stimmungen ihrer Hochzeitspaare hinreißen und inspirieren: Die Atmosphäre, das Licht, das Kleid der Braut, die Location – all das macht es erst möglich, aus einem Foto eine Erzählung zu schaffen. Ihr Markenzeichen ist ihre glamouröse Bildsprache, die von der Fashionfotografie inspiriert ist. Vor allem durch die Arbeit mit vorhandenem, warmen und weichem Licht wirken ihre Bilder natürlich und vermitteln eine angenehme Leichtigkeit.

mynikon.de

 

Foto: Marcel Lämmerhirt